Talsperrenleitzentrale
des Ruhrverbands

Hochwassersituation

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Hochwassersituation im Einzugsgebiet der Ruhr. Die in der Tabelle 'Aktuelle Hochwassersituation an der Ruhr' dargestellten Meldegrenzen beruhen auf den Festlegungen der Bezirksregierung Arnsberg.

Aktuelle Hochwassersituation an der Ruhr

Pegel Gewässer Meldegrenze Status Messwert Uhrzeit Datum
Altena Lenne 190 cm ~112 m³/s 130 cm 09:00 02.02.2023
Bachum Ruhr 210 cm ~108 m³/s 146 cm 09:00 02.02.2023
Eckesey Volme 170 cm ~45 m³/s 169 cm 09:00 02.02.2023
Kickenbach Lenne 220 cm ~34 m³/s 148 cm 09:00 02.02.2023
Meschede1 Ruhr 160 cm ~54 m³/s 92 cm 08:45 02.02.2023
Oeventrop Ruhr 200 cm ~93 m³/s 150 cm 08:45 02.02.2023
Rönkhausen Lenne 199 cm ~99 m³/s 109 cm 09:00 02.02.2023
Villigst Ruhr 340 cm ~175 m³/s 198 cm 08:45 02.02.2023
Wetter Ruhr 410 cm ~300 m³/s 297 cm 09:15 02.02.2023

 

Statusangaben und deren Bedeutung
Unterhalb der Meldegrenze
Oberhalb der Meldegrenze
Zurzeit nicht verfügbar

Hochwasserwarndienst der Bezirksregierung Arnsberg

Der Hochwasserwarndienst wird von der Bezirksregierung Arnsberg zur Früherkennung von Hochwasser für die Ruhr und ihre Nebenflüsse Lenne und Volme am Standort Dortmund wahrgenommen. Überschreiten Pegel die festgelegte Meldegrenzen, versendet der Hochwasserwarndienst Hochwasserwarnungen an entsprechende Stellen, die ihrerseits dann verschiedene Maßnahmen zur Gefahrenabwehr vor Ort einleiten können.

 

Hochwasserwarndienst der Bezirksregierung Arnsberg (aktuelle Warnlage) »
Ansprechpartner des Hochwasserdienstes »