Talsperrenleitzentrale
des Ruhrverbands

Lagebericht Samstag, 18.11.2017 (08:21) Der Lagebericht als RSS-Feed!


Wetter

Heute Vormittag ist es überwiegend stark bewölkt bis bedeckt, aber noch niederschlagsfrei. Ab den Mittagsstunden lockert es vorübergehend auf, nachfolgend kommen von Norden aber rasch schauerartig verstärkte Niederschläge auf, die über NRW hinwegziehen. Im höheren Bergland etwa oberhalb von 500 m fallen Schnee- oder Schneeregenschauer. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 6 und 9 Grad, im Bergland um 4 Grad. In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung weiter Schauer durch, die sich im Laufe der Nacht von Norden her aber zunehmend abschwächen. Bis in Lagen von 500 m fällt Schnee. Am Sonntag entwickeln sich bei wechselnder bis starker Bewölkung wiederholt Schauer, die im Bergland als Schnee- oder Schneeregen fallen. Vereinzelt kann auch ein kurzes Graupelgewitter nicht ausgeschlossen werden. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 5 bis 9 Grad, im höheren Bergland um 2 Grad. In der Nacht zum Montag bleibt es unbeständig mit Regenschauern, im Bergland auch Schneeschauern. Am Montag ist es wechselnd bis stark bewölkt. Zunächst gibt es nur im Bergland leichte Niederschläge - oberhalb von 600 m als Schnee. Am Nachmittag kommen von Westen häufiger Niederschläge auf. Zunächst gibt es im Bergland noch Schnee, jedoch steigt die Schneefallgrenze bis in die höchsten Lagen an. Die Temperatur erreicht Höchstwerte von 5 bis 8 Grad, im Bergland um 4 Grad. In der Nacht zum Dienstag ist es weiter wechselnd bis stark bewölkt. Bei längerem Aufklaren kann sich örtlich Nebel bilden. Der Regen lässt langsam nach. Am Dienstag ist es wechselnd bis stark bewölkt und es bleibt leicht unbeständig. Im Bergland kann es schneien, in tiefen Lagen regnet es stellenweise. Im Tagesverlauf lässt der Niederschlag von Norden her nach, hier lockert auch die Bewölkung etwas auf. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 5 und 8 Grad, im Bergland Werte zwischen 3 und 6 Grad. In der Nacht zu Mittwoch breitet sich bei dichter Bewölkung der Niederschlag im äußersten Süden des Landes allmählich wieder nach Norden aus. Im Bergland ist wieder Schnee möglich.



Talsperren

Der Füllungsstand der Talsperren liegt heute um 7 Uhr bei 82,5 %, Tendenz leicht fallend. Der Gesamtzufluss zu den Talsperren beträgt heute um 7 Uhr 16,8 m³/s. Die Gesamtabgabe der Talsperren beträgt 19,4 m³/s, davon entfallen auf die Nordgruppe 10,1 m³/s und auf die Südgruppe 9,3 m³/s.



Ausblick

Die Abflüsse im Einzugsgebiet der Ruhr liegen im Bereich des Mittelwassers und stagnieren derzeit größtenteils oder zeigen einen leicht fallenden Trend. Vor dem Hintergrund der angekündigten Niederschläge können die Abflüsse in den kommenden Tagen wieder etwas ansteigen.


Quelle Wetterinformationen: Deutscher Wetterdienst (Text gekürzt)

Ruhrverband, Abteilung Mengenwirtschaft und Morphologie