Talsperrenleitzentrale
des Ruhrverbands

Lagebericht Samstag, 15.06.2024 (10:02) Der Lagebericht als RSS-Feed!


Wetter

Der heutige Vormittag startet im Nordosten anfangs noch stark bewölkt mit letztem Regen, der rasch abzieht. Nachfolgend ist es verbreitet wechselnd bewölkt bei einzelnen Schauer, im Nordwesten bilden sich lokal Gewitter. Ab dem Mittag lassen die Schauer nach und dann ist es verbreitet niederschlagsfrei, nur im Nordwesten gibt es eine geringe Schauerneigung. Die Temperaturen steigen auf 18 bis 20 Grad, im höheren Bergland auf Werte um 14 Grad an. In der Nacht zum Sonntag ist es wechselnd bewölkt oder wolkig und einzelne Schauer sind möglich, bevorzugt im Nordwesten ist es teils auch stark bewölkt mit schauerartigem Regen. Am Sonntag ist es wechselnd bewölkt, im Westen auch stark bewölkt mit Schauern. Einzelne Gewitter sind nicht völlig ausgeschlossen. Die Höchsttemperaturen erreichen 18 bis 21, im höheren Bergland um 15 Grad. In der Nacht zum Montag zeigt sich der Himmel stark bewölkt, gebietsweise fällt schauerartig verstärkter Regen, der vereinzelt gewittrig verstärkt sein kann. Am Montag beginnt die neue Woche stark bewölkt und immer wieder gibt es Schauer oder schauerartigen Regen sowie einige kräftige Gewitter mit Starkregen. Die maximalen Temperaturen liegen bei 20 bis 23 Grad, in Hochlagen um 17 Grad. In der Nacht zum Dienstag lassen die Schauer und Gewitter anfangs nach und es stellen sich ein paar Auflockerungen ein. Nachfolgend nimmt von Südwesten die Bewölkung wieder zu und es fällt neuer schauerartiger Regen, vereinzelt sind auch Gewitter möglich. Am Dienstag ist es wechselnd bis stark bewölkt, dabei fallen Schauer oder gebietsweise schauerartiger Regen mit Gewitter und Starkregen, teils auch Hagel. Lokal ist Unwetter durch Starkregen wahrscheinlich. Die Luft erwärmt sich auf 22 bis 25 Grad, in Hochlagen auf 19 Grad. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es stark bewölkt und verbreitet regnerisch, dabei sind anfangs noch einzelne Gewitter gering wahrscheinlich.



Talsperren

Der Füllstand der Talsperren liegt heute um 7:00 Uhr bei 92,1 %, Tendenz leicht fallend. Der Gesamtzufluss der Talsperren liegt bei 11,0 m³/s. Die Gesamtabgabe der Talsperren beträgt 12,9 m³/s, davon entfallen auf die Nordgruppe 6,3 m³/s und auf die Südgruppe 6,6 m³/s.



Ausblick

Die Abflüsse im Einzugsgebiet der Ruhr liegen unterhalb der Mittelwasserführung und zeigen nach einem leichten Anstieg eine überwiegend gleichbleibende bis leicht fallende Tendenz. Mit einer durchgreifenden Änderung der Abflusssituation ist am Wochenende nicht zu rechnen.


Quelle Wetterinformationen: Deutscher Wetterdienst (Text gekürzt)

Ruhrverband, Abteilung Wasserwirtschaft