Lagebericht Mittwoch, 25.05.2016 (08:25)   Der Lagebericht als RSS-Feed!


Wetter

Heute Vormittag ist es meist stark bewölkt, anfangs halten sich örtlich noch flache Dunst- oder Nebelfelder, die sich aber rasch auflösen. Im weiteren Tagesverlauf ist es wolkig bis stark bewölkt und die Sonne zeigt sich nur selten. Vor allem im Bergland können sich einzelne Schauer entwickeln, meist bleibt es aber niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 15 und 19 Grad, im Bergland um 14 Grad. Am Donnerstag zeigt sich neben einigen Wolken auch immer mal die Sonne. Im Tagesverlauf bilden sich von der Eifel her Schauer, örtlich auch Gewitter. Auch in Ostwestfalen kann es zu kurzen Schauern kommen. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 20 und 23 Grad, im Bergland 17 bis 20 Grad. Am Freitag ist es nach Auflösung einzelner Frühnebelfelder erst heiter bis wolkig, im weiteren Tagesverlauf dann wieder stärker bewölkt. Es bilden sich Schauer und zum Teil auch Gewitter, die mit Starkregen einhergehen können. Die Temperatur steigt auf 22 bis 24 Grad, im Bergland auf 19 bis 21 Grad. In der Nacht zum Samstag klingen die Gewitter allmählich ab. Es kann aber bei wechselnder bis starker Bewölkung noch schauerartigen Regen geben. Am Samstag kommt es bei wechselnder Bewölkung tagsüber vermehrt zu Schauern, die teils kräftig und auch gewittrig verstärkt auftreten können. Dabei ist Starkregen möglich. Die Temperatur erreicht 21 bis 23 Grad, im Bergland 18 bis 21 Grad.


Talsperren

Der Füllungsstand der Talsperren liegt um 7 Uhr bei 92,9 %, Tendenz fallend. Der Gesamtzufluss zu den Talsperren beträgt heute um 7 Uhr 4,4 m³/s. Die Gesamtabgabe der Talsperren beträgt 9,6 m³/s, davon entfallen auf die Nordgruppe 6,1 m³/s und auf die Südgruppe 3,5 m³/s.


Ausblick

Die Abflüsse im Einzugsgebiet der Ruhr liegen unterhalb des Mittelwasserabflusses. Derzeit stagnieren die Abflüsse weitgehend. Mit einer durchgreifenden Änderung der Abflusssituation ist in den kommenden Tagen nicht zu rechnen. Jedoch können je nach Intensität und räumlicher Verteilung der angekündigten Schauerniederschläge die Abflüsse, insbesondere an kleineren Gewässern, vorübergehend etwas ansteigen.

 

Quelle Wetterinformationen: Deutscher Wetterdienst (Text gekürzt)

Ruhrverband, Abteilung Mengenwirtschaft und Morphologie